Tagsuche

Drucken

WelttagPoesie 2021

Autor
Amaral, Ana Luísa

Was ist ein Name

Untertitel
Gedichte. Edition Lyrik Kabinett. Übersetzt von Michael Kegler und Piero Salabè
Beschreibung

Einfühlsam und scharfsinnig – Ana Luísa Amarals Poesie der Details

„Was ist ein Name?“, fragt Ana Luísa Amaral, die beliebteste Lyrikerin Portugals und eine der großen Dichterinnen unserer Zeit. In einer klarsichtigen Sprache, die in der Tradition von Dickinson und Szymborska steht, leistet sie ihren Offenbarungseid: Worte können nichts festhalten, außer der Flüchtigkeit der Dinge. „Ich bin eine Frau von gar nichts / nicht einmal Besitzerin meiner selbst“, beschreibt sie sich in einem Gedicht. Amarals Poesie spürt in den kleinsten Episoden des Alltags – ob es um eine zerquetschte Mücke geht oder um eine Schüssel, die zerbricht –, der traumhaften Essenz des Lebens nach, jenem Nichts, das im Klangraum der Worte sich schließlich in Fülle umkehrt.
(Verlagstext)

Verlag
Hanser Velag, 2021
Format
Gebunden
Seiten
112 Seiten
ISBN/EAN
978-3-446-26912-5
Preis
20,00 EUR

Zur Autorin/Zum Autor:

Ana Luísa Amaral, 1956 in Portugal geboren, hat in Lissabon Anglistik studiert und über Emily Dickinson promoviert. Sie unterrichtet Englische Literatur an der Universität von Porto. 1990 debütierte sie als Lyrikerin. Seither hat sie zahlreiche Gedichtbände veröffentlicht. What’s in a name ist 2019 mit großer Resonanz auf Englisch erschienen.